iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuckenriet: 16.05.2018
Die Flötengruppe Niederhelfenschwil der Jugendmusikschule Wil Land überraschte mit einem spannenden Frühlingskonzert
Die Flötengruppe Niederhelfenschwil der Jugendmusikschule Wil Land überraschte mit einem spannenden Frühlingskonzert

Unter dem Motto "Film ab" erklangen Melodien aus Kindergeschichten und bekannten Filmen, mit entsprechenden Videoclips visualisiert<br><br>
Unter dem Motto "Film ab" erklangen Melodien aus Kindergeschichten und bekannten Filmen, mit entsprechenden Videoclips visualisiert



30 Flötenschüler spielten Filmmelodien
Das Flötenensemble der Jugendmusikschule begeisterte in Zuckenriet.
Ernst Inauen
Das Flötenensemble der Jugendmusikschule Wil-Land / Musiclife lud zu einem weiteren Frühlingskonzert ein. Rund 100 Angehörige und Musikfreunde konnten sich an den unterhaltsamen Darbietungen zum Motto „Film ab“ erfreuen.

Die Jugendmusikschule Wil-Land Musiclife umfasst die beiden Gemeinden Zuzwil und Niederhelfenschwil und bietet vielfältige Kursangebote für die musikalische Grundausbildung an. Nach einer ersten Phase von ein bis drei Jahren können die Musikschüler das gemeinsame Spielen in einem Ensemble üben. Früher galt das Flötenspiel als musikalische Grundschulung für den Einstieg in die instrumentale Musik. Schulleiter Christoph Indrist betonte im Gespräch mit Infowilplus, dass heute die Flöte als gleichwertiges Instrument eingeschätzt wird. Er begrüsste die Initiative der Lehrpersonen: „Das Ensemble ist für die Jugendmusikschule wichtig. In der sozialen Entwicklung der Kinder hat das gemeinsame Flötenspiel im Ensemble einen hohen Stellenwert. Und für die Musikschüler bedeuten die Konzerte die Highlights“.

Auftritte motivieren
Die beiden Kindergärtnerinnen Irene Bernhardsgrütter, Lenggenwil und Katrin Fürer, Zuckenriet erteilen in der JMS Flötenunterricht. Seit sechs Jahren leiten sie zusätzlich das Flötenensemble Niederhelfenschwil. Sie organisieren jeweils im Frühjahr in der Aula der Primarschule Zuckenriet ein Konzert, dem ein spezielles Thema zugrunde liegt. Die Flötenlehrerin Katrin Fürer begründet dieses zusätzliche Leistungsangebot der Musikschule Wil-Land: “Im Ensemble fördern wir mit dem gemeinsamen Spielen das Gruppenerlebnis. Für die Kinder bedeutet der Auftritt vor so viel Publikum eine grosse Motivation und Freude“. Die Organisatorinnen konnten auch beim diesjährigen Konzert einen grossen Besucheraufmarsch verzeichnen. Schon bald einmal waren die 100 bereit gestellten Stühle in der Aula voll besetzt.

Faszinierende Kinderfilme
Zu einer attraktiven Gestaltung des rund einstündigen Konzerts brachten die beiden Lehrpersonen ihre kreativen Ideen ein. Für den ersten Teil wählten sie bekannte Musik- Titel aus Kinderfilmen aus. Mit grossem Aufwand stellten sie passende Videoclips oder Standbilder zusammen, welche die entsprechenden Flötenstücke auch visuell untermalten und zu einer attraktiven Show beitrugen. Teilweise unterstützte die Hintergrundmusik die Flötenklänge. Abwechslungsweise spielten die Flötengruppe als gesamtes Team, im Ensemble oder in kleinen Gruppen einen bunten Strauss gefälliger Melodien. Zur Einstimmung spielten Alina, Lyn, Sven, Daria und Lia die Eurovisionsmelodie. Das Ensemble folgte mit drei Stücken aus den Filmen Pinochio, Michel und Pippi Langstrumpf. Das Trio Marco, Laurin und Melina begleiteten Heidi auf die Alp. Für die Melodien aus dem Pumuckel kamen sämtliche Flötenschülerinnen und Schüler zum Zug. Das Ensemble begrüsste die Biene Maja in Zuckenriet. „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ hiess das nächste Stück, bei dem Sina, Livia, Laura und Marina ihr Können bewiesen. Dazu sangen alle zusammen den Liedteil.

Evergreens weckten Erinnerungen
Vor dem zweiten musikalischen Teil zeigten rund 20 Kids Rhythmusübungen, mit denen die Lehrpersonen den Lernenden das Gefühl für das rhythmische Spielen beibringen. Nach den Melodien zu Kindergeschichten des ersten Konzertteils wählten die Leiterinnen bekannte Evergreens, welche vor allem bei den zuhörenden Erwachsenen nostalgische Erinnerungen weckten. Die Stücke stellten allerdings grosse Ansprüche an die Interpreten. Dario spielte „Over the Rainbow“, eine Melodie aus einem Musicalfilm. Die ganze Flötengruppe beeindruckte mit dem berühmten Filmsong „My heart will go on“, den einst Celine Dion herzergreifend sang. Das deutsche Wiegenlied „La le lu“ spielten Jael und Francine. Mit der englischen Ballade „500 Miles“ überzeugten Loris und Niclas. „Love me tender“ liess den unvergesslichen Elvis Presley aufleben. Zum Abschluss konnte das Ensemble mit dem „Sister Acts Tanz“ seine tänzerischen Fähigkeiten beweisen.

Popcorn zur Belohnung
Mit grossem Applaus zeigte das Publikum seine Begeisterung und den Dank für die tollen Darbietungen. In ihrem Schlusswort lobte Irene Bernhardsgrütter die Mitwirkenden und verdankte ihre Superleistung. Pro Halbjahr komme das Ensemble zehnmal zusammen, informierte sie und warb für neue Mitglieder. Sie dankte der Schulleitung der JMS für die Unterstützung und der Primarschule für das Gastrecht. Die mitwirkenden Kinder bekamen für ihren Einsatz als Überraschung einen Sack voll Popcorn, passend zum Konzertthema. Begeistert zeigte sich auch die Präsidentin der JMS, Erica Brändle. Sie dankte den Lehrpersonen persönlich für ihr grosses Engagement, hinter dem viel Herzblut stecke. Sie wies darauf hin, dass im Jubiläumsjahr 40 Jahre JMS Wil-Land mit zahlreichen öffentlichen Auftritten auf die kulturelle Bedeutung der Jugendmusikschule aufmerksam gemacht wird.

Jael und Francine spielten mit Unterstützung von Irene Bernhardsgrütter<br><br><br><br>
Jael und Francine spielten mit Unterstützung von Irene Bernhardsgrütter





Dario mit dem Stück "Over the Rainbow" mit Katrin Fürer<br><br><br><br><br><br>
Dario mit dem Stück "Over the Rainbow" mit Katrin Fürer







Die Flötenlehrerin mit Loris und Niclas<br><br><br><br><br><br>
Die Flötenlehrerin mit Loris und Niclas







Das Quartett Yannis, Lena, Lea, Simea<br><br><br><br><br><br>
Das Quartett Yannis, Lena, Lea, Simea







Popcorn für alle Mitwirkenden
Popcorn für alle Mitwirkenden

Die Lehrpersonen Irene Bernhardsgrütter und Katrin Fürer erhielten von Schulleiter Christoph Indrist und <br>JMS-Präsidentin Erica Brändle grosses Lob<br><br>
Die Lehrpersonen Irene Bernhardsgrütter und Katrin Fürer erhielten von Schulleiter Christoph Indrist und
JMS-Präsidentin Erica Brändle grosses Lob



Eine Anfängergruppe spielte die Eurovisionsmelodie
Eine Anfängergruppe spielte die Eurovisionsmelodie

Laurin, Marco und Melina mit "Heidi"
Laurin, Marco und Melina mit "Heidi"

Zusammenspiel von Anfängern (weiss) und Ensemble (schwarz)
Zusammenspiel von Anfängern (weiss) und Ensemble (schwarz)

Neue T-Shirts für das Flötenensembles
Neue T-Shirts für das Flötenensembles

Tänzerische Darbietungen zu "Sister Acts"
Tänzerische Darbietungen zu "Sister Acts"

Fröhliches Schlussbild der Flötengruppe
Fröhliches Schlussbild der Flötengruppe

Verdienter Applaus des begeisterten Publikums
Verdienter Applaus des begeisterten Publikums

Für die Technik verantwortlich: Lukas und Leandro
Für die Technik verantwortlich: Lukas und Leandro