iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Zuckenriet: 06.05.2018
Beim 7. UBS Kids Cup konnten die 130 Teilnehmenden Kaben und Mädchen den Weitsprung auf zwei Bahnen absolvieren
Beim 7. UBS Kids Cup konnten die 130 Teilnehmenden Kaben und Mädchen den Weitsprung auf zwei Bahnen absolvieren

Beim Weitwurf wurden einige sehr gute Resultate erzielt, so Leandro Fürer, Zuckenriet mit 54,9 Meter.
Beim Weitwurf wurden einige sehr gute Resultate erzielt, so Leandro Fürer, Zuckenriet mit 54,9 Meter.

Wettkampfstimmung beim UBS Kids Cup
Der TV Niederhelfenschwil organisierte zum 7. Mal den UBS Kids Cup.
Ernst Inauen
Der TV Niederhelfenschwil führte am ersten Samstag im Mai eine lokale Ausscheidung des UBS Kids Cup durch. Am Leichtathletik-Dreikampf beteiligten sich über 130 Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis fünfzehn Jahren.

Die Wetterbedingungen für den Sportnachmittag hätten besser kaum sein können. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Wettkämpfe unfallfrei und speditiv durchgeführt werden. Ein Schatten fiel allerdings ganz am Schluss auf die sonst ausgezeichnet organisierte Sportveranstaltung. Bei der mit Verspätung begonnenen Rangverkündigung musste OK-Chefin Regina Petzold gestehen, dass infolge einer Störung des EDV-Systems vorläufig keine Rangliste erstellt werden konnte. In mühsamer Handarbeit konnten wenigstens die drei Erstplatzierten aller Kategorien herausgesucht werden.

Turnerinnen und Turner organisierten
Mit dem Beteiligungsrückgang des vereinsinternen Laufwettbewerbs um den Titel „de schnellscht Niederlenggenzuckenschwiler“ suchten die Verantwortlichen des TVN vor einigen Jahren nach einer attraktiveren Form. Mit der Durchführung einer lokalen Ausscheidung des UBS Kids Cup konnte die Wettkampfbegeisterung bei der Jugend wieder etwas geweckt werden. Die Organisation des bereits zu siebten Mal durchgeführten Cups leitete Regina Petzold, unterstützt von freiwilligen Helferinnen und Helfern aus anderen Riegen. Insgesamt standen rund 40 Freiwillige im Einsatz und sorgten für einen mehrheitlich reibungslosen Wettkampf. In der Festwirtschaft konnten sich die Kinder, ihre Betreuer und die Eltern mit Getränken, Grillwürsten, Pommes und Gebäck verpflegen oder am Glacestand süsse Gelüste stillen.

Beliebter Wettkampf
Die Beteiligung lag etwa beim Vorjahreswert und entsprach angesichts der optimalen Bedingungen nicht ganz den Erwartungen der Organisatoren. Leider gingen besonders aus den oberen Klassen nur wenige an den Start. Anwesend waren einige wettkampferprobte Leichtathleten aus Gossau und Wil. Sie belegten denn auch mehrere Spitzenplätze. Motiviert und mit grossem Einsatz zeigten sich die jüngeren Kinder aus der eigenen Gemeinde. Im spannenden Dreikampf mit den Leichtathletik-Disziplinen 60m-Lauf, Weitsprung und Weitwurf mit dem Ball konnten sie sich mit Gleichaltrigen messen. Den Besten winkt nun die Teilnahme am Kantonalfinal, wo es darum geht, wer zwei Tage nach dem Meeting „Weltklasse Zürich“ den Schweizer Final des UBS Kids Cup im Stadion Letzigrund in Zürich bestreiten darf.

Sascha und Lia die Schnellsten
Die Finalläufe um „de schnellscht Niederlenggezuckeschwiler“ auf der 60m-Bahn wurden anschliessend an den UBS Kids Cup ausgetragen. Die besten Zeiten des UBS Kids Cup zählten für die Teilnahme am Final. Mitmachen durften an diesem Spezialwettbewerb des TVN die Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde Niederhelfenschwil. Für alle Podest-Ränge überreichte die Organisatoren den Teilnehmenden in jeder Altersgruppe eine Gold-, Silber- oder Bronze-Medaille. Als Tages-Sieger sprintete Sascha Spörri über die 60m-Strecke. Luca Schaltegger (2001), Zuckenriet, der Schnellste im Vorlauf, konnte verletzungshalber den Final nicht mehr bestreiten. Bei den Mädchen erreichte die dreizehnjährige Lia Thalmann aus Zuckenriet die schnellste Laufzeit.

Ranglistenauszug

UBS Kids Cup, Sieger
W07: Linn Scherrer; W08: Luana De Olivieira; W09: Fabienne Petzold; W10: Mara Schwitter; W11: Jasmin Niedermann; W12: Jasmin Petzold; W13: Lia Thalmann; W14: Maria Sager
M07: Lio Wild; M08: Pino Sonderer; M09: Damian Meyenberger; M11: Pino Bertschinger;
M12: Cedric Stillhard; M13: Alex Huber; M15: Leandro Fürer

„de schnellscht Niederlenggezuckeschwiler“
W Jahrgänge 2011 und jünger: Linn Scherrer; W 2009 - 2010: Fabienne Petzold;W 2007 – 2008: Alissia De Olivieira; W Jg. 2005 - 2006: Lia Thalmann; W 2003 – 2004: Debora Woschitz; W 2002 und älter: Simona Künzle
M Jahrgänge 2011 und jünger: Lio Wild; M 2009 - 2010: Pino Sonderer; M 2007 - 2008:Noel Santschi; M 2005 – 2006: Alex Huber; M 2003 - 2004: Leandro Fürer; M 2002 und älter: Sascha Spörri

Vollständige Rangliste in der Homepage des TVN: www.tvnh.ch

Regina Petzold, OK-Chefin<br><br>
Regina Petzold, OK-Chefin



Lia Thalmann und Sascha Spörri, die schnellsten <br>"Niederlenggenzuckenschwiler"<br>
Lia Thalmann und Sascha Spörri, die schnellsten
"Niederlenggenzuckenschwiler"


Deborah Woschitz, Siegerin M 2003 - 2004
Deborah Woschitz, Siegerin M 2003 - 2004

Leandro Fürer, Sieger M 2003 - 2004
Leandro Fürer, Sieger M 2003 - 2004

Auf vier Laufbahnen wurde der 60m-Sprint mit grossem Einsatz und Ehrgeiz ausgetragen<br>
Auf vier Laufbahnen wurde der 60m-Sprint mit grossem Einsatz und Ehrgeiz ausgetragen


Die Finalläufe verfolgten zahlreiche Zuschauer
Die Finalläufe verfolgten zahlreiche Zuschauer

Die älteste Gruppe des Rahmenwettbewerbs
Die älteste Gruppe des Rahmenwettbewerbs

Kleine Sportler mit schnellen Beinen
Kleine Sportler mit schnellen Beinen

Weitwurf mit Ball ist die dritte Disziplin
Weitwurf mit Ball ist die dritte Disziplin

Freude bei den erfolgreichen Mädchen
Freude bei den erfolgreichen Mädchen

Podestplätze machen Spass
Podestplätze machen Spass

Hochbetrieb in der Festwirtschaft
Hochbetrieb in der Festwirtschaft

Priska und Clemens genossen das Soft Ice
Priska und Clemens genossen das Soft Ice