iwp logo infowilplus.ch  
Orte
Spezial
Wil: 14.09.2017
Gespannt warten die festlich gekleideten jungen Damen auf die Feier.
Gespannt warten die festlich gekleideten jungen Damen auf die Feier.

Gaby Hollenstein, Leiterin Ausbildung bei ihrer Ansprache.
Gaby Hollenstein, Leiterin Ausbildung bei ihrer Ansprache.

Eine Hymne an die Frau – Spitäler Wil und Wattwil feiern sieben Diplomandinnen
Die Abschlussfeier von sieben Diplomandinnen der Spitalregion Fürstenland Toggenburg fand am Mittwoch, 13.9.2017 in Wil statt.
Bettina Brauchli
Sechs Pflegefachfrauen HF und eine Fachfrau Operationstechnik HF haben ihre Abschlusszeugnisse für ihre erfolgreiche Ausbildung in Wil und Wattwil erhalten.

Die Ausbildungsbeauftragte vom Spital Wil (SRFT), Nadja De Tomasi begrüsste die Diplomandinnen und ihre Familien und Freunde zur Abschlussfeier. Fünf von den sieben Absolventinnen werden im Unternehmen SRFT weiterarbeiten. Die zwei anderen dürfen in anderen Institutionen zeigen, was sie in Wil und Wattwil gelernt haben.

Wir haben unsere Wurzeln geschlagen
Dieser Satz steht auf der Einladung zur heutigen Feier. Gaby Hollenstein, Leiterin Ausbildung nimmt diesen Gedanken auf in Ihre Abschluss und Dankesrede an die ehemaligen Auszubildenden und ihre Angehörigen. Die Ausbildung habe viel mit einem Baum zu tun, meint sie. Es muss ein passender Platz gefunden werden, dann wird der Baum gepflanzt und bis er angewachsen ist, muss er gehegt und gepflegt werden. Hat er dann Wurzeln geschlagen muss er auch weiterhin beobachtet werden und gegebenenfalls auch mal zurückgeschnitten werden. Das alles kann im übertragenen Sinn auf die Schülerinnen angewandt werden. Das Resultat sehen wir heute Abend. Sieben junge Frauen, die in ihrem Beruf Wurzeln geschlagen haben und erfolgreich sind.

Musikalische Intermezzi und ein humoristischer Abriss über den Alltag der Diplomandinnen
In einer kurzen Präsentation wurde in Bildern und Texten ein lustiger Querschnitt aus dem Alltag der Schülerinnen gezeigt.
Für musikalische Unterhaltung zwischen den Reden und der Übergabe der Ausbildungszeugnisse sorgte Sonja Morgenegg. Die Künstlerin mit glockenreiner Stimme und Gitarre begeisterte die Zuhörer. Besonders das letzte Lied „Hymne an die Frau“, ist sehr passend zur heutigen Feier. Sind es doch alles Frauen, die heute ihren erfolgreichen Abschluss feiern – die Frau ist eben ein Meisterstück.
Nach der offiziellen Feier wird in der Caféteria ein Apéro mit Häppchen offeriert. Die Anspannung ist vorbei, nun können die sieben jungen Fachfrauen es vollauf geniessen.

Die Spitalregion Fürstenland Toggenburg bieten in den Spitälern
Wil und Wattwil zahlreiche Ausbildungsplätze an. Zurzeit sind
91 Junge Frauen und Männer in der Ausbildung in folgenden Berufen:

Pflegefachfrau Höhere Fachschule HF
Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ
Fachfrau Operationstechnik
Strukturiertes Praxisjahr Pflege Fachmittelschule
Bachelor Pflege Fachhochschule FH
Physiotherapeutin
Rettungssanitäter HF
Hebamme FH
Biomed. Analytikerin HF
Fachfrau für med.-techn. Radiologie
Köchin/Koch EFZ
Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft EFZ
Kaufmann
Logistiker

Zahlreiche Familienangehörige und Freunde der Dipomandinnen sind anwesend.
Zahlreiche Familienangehörige und Freunde der Dipomandinnen sind anwesend.

Die Ausbildungsbeauftragte vom Spital Wil, Nadja De Tomasi begrüsste die Gäste.
Die Ausbildungsbeauftragte vom Spital Wil, Nadja De Tomasi begrüsste die Gäste.

Zeugnisse, Blumen und strahlende Gesichter.
Zeugnisse, Blumen und strahlende Gesichter.

Diese vier wurden im Spital Wil ausgebildet...
Diese vier wurden im Spital Wil ausgebildet...

...im Spital Wattwil sind es drei Absolventinnen.
...im Spital Wattwil sind es drei Absolventinnen.

Alle sieben Diplomandinnen von links:<br>Priska Brändle, Silvana Eberle, Alina Gort, Eriola Zekay, Sabrina Langenegger, Barbara Hässig und Selina Böni.
Alle sieben Diplomandinnen von links:
Priska Brändle, Silvana Eberle, Alina Gort, Eriola Zekay, Sabrina Langenegger, Barbara Hässig und Selina Böni.

Mit einer Präsentation und einer Prise Humor wurde der Spital-Alltag der Schülerinnen gezeigt.
Mit einer Präsentation und einer Prise Humor wurde der Spital-Alltag der Schülerinnen gezeigt.

Sonja Morgenegg ist für die musikalische Untermalung der Feier engagiert worden.
Sonja Morgenegg ist für die musikalische Untermalung der Feier engagiert worden.

Nach der Feier wird ein Apéro offeriert.
Nach der Feier wird ein Apéro offeriert.

Genuss für Augen und Gaumen; alle erfreuen sich am Buffet.
Genuss für Augen und Gaumen; alle erfreuen sich am Buffet.

Ausbilderinnen unter sich. Gaby Hollenstein (re) im Gespräch mit einer Kollegin.
Ausbilderinnen unter sich. Gaby Hollenstein (re) im Gespräch mit einer Kollegin.

Zum Schluss ein süsses Häppchen.
Zum Schluss ein süsses Häppchen.